Automatisierungslösungen für die Getränkeindustrie

Produktionsanlagen der Getränkeindustrie sind oftmals durch gewachsene Anlagenstrukturen und veraltete Leitsystemtechnik gekennzeichnet. Dabei verhindern bestehende Insellösungen eine durchgängige Kommunikation der einzelnen Anlagenbereiche. Erschwert wird dies, wenn für einzelne Prozessbereiche oder Produktionsinseln auch noch SCADA oder Leitsysteme unterschiedlicher Hersteller eingesetzt werden, die gar nicht oder nur bedingt miteinander kommunizieren. Dies führt zwangsläufig zu Performanceeinbußen, da die notwendige Transparenz in Verbindung mit einer einheitlichen und zentralen automatisierten Datenerfassung nicht gewährleistet werden kann. Eine Messung von standardisierten Produktivitätskennzahlen ist somit zeitaufwendig und aufgrund vieler manueller Übermittlungen fehleranfällig.

Unsere Prozessleitsysteme hingegen bieten eine Durchgängigkeit - von der Automatisierung der Warenannahme, über die Erstellung der Produkte bis hin zur Abfüllung - und berücksichtigen dabei auch die Anforderungen der EU-Richtlinie 178/2002. Bereits vor 30 Jahren, mit Beginn der Entwicklung unserer Prozessleitsysteme, haben wir die konkreten Anforderungen der Getränkeindustrie erkannt und unsere Leitsysteme Plant iT und brewmaxx mit entsprechender Funktionalität ausgestattet.

Neben der Implementierung unserer Prozessleitsysteme (Erweiterungen, Migrationen oder Neuanlagen) verfügen wir über eine langjährige Erfahrung in der Konzeptentwicklung und Realisierung durchgängiger und intelligenter MES- und Automatisierungslösungen. Dabei setzen Unternehmen wie beispielsweise Danone, Emig, Carlsberg, Heineken, Juhayna, Müller Milch, SAB Miller, Sachsenmilch, Wimm-Bill-Dann seit vielen Jahren auf unsere Lösungskompetenz.